Charlottenburg - Charlottenburg - Inkulab

Maßgeschneiderte Infrastruktur für Start-ups aus den Naturwissenschaften

Projekt INKULAB abgeschlossen

Das Projekt INKULAB wurde zum 1.4.2020 nach 5-jähriger Unterstützung und Beratung von jungen Unternehmen beendet. In der Zeit bekamen 8 Teams Zugang zum Labor und wurden beraten vom Centre für Entrepreneurship der TU Berlin. Vielen anderen wurde weitergeholfen mit Beratungen, Netzwerkaktivitäten und Weiterleitung an Kooperationspartner etc.

Der Laborcontainer am Campus Charlottenburg, direkt angeschlossen an den Fachbereich Chemie der TU Berlin, steht weiterhin bestimmten Start-ups zur Verfügung – bitte kontaktieren Sie Herrn Prof. Dr. Schomäcker für weitere Informationen: schomaecker@tu-berlin.de.

Die Laborcontainer-Anlage ist vollausgestattet mit Lüftungstechnik, Labormöbeln und Sicherheitseinrichtung und diente der Unterstützung von Wissenschaftlern, die an Berliner Universitäten wirtschaftlich verwertbare Forschungsergebnisse erzielt haben und ein Unternehmen gründen wollten. Damit schloss das INKULAB eine Lücke im Technologietransfer zwischen Forschung und Entwicklung markt­reifer Produkte bzw. Dienstleistungen in der frühen Gründungsphase von Unternehmen.

Das INKULAB bot für Start-ups mit einer innovativen Geschäftsidee aus den Life-Sciences, der Grünen Chemie und Nanotechnologie kostenfreie Laborarbeitsplätze und ein begleitendes Start-up-Inkubationsprogramm. Das INKULAB war ein Projekt der WISTA Management GmbH, dem Centre for Entrepreneurship und dem Excellenzcluster UniCat der Technischen Universität Berlin in Kooperation mit der DexLeChem GmbH.

www.inkulab.de